Extreme Sicherheitslücke in BIOS-Software (UEFI-Firmware)

www.heise.de 22.10.2014 4stern

Wie Heise berichtet, haben Forscher Lücken in Intels UEFI-Implementierung entdeckt. HP hat Updates für mehr als 1500 PCs, Kassensysteme, etc bereitgestellt. Intels selbst hat Updates für Mini-PCs, Server-Mainboards und die Entwicklerplattform Galileo bereitgestellt.

Der Fehler ist seit Ende 2013 bekannt und die Forscher versuchen seitdem betroffene Firmen für Updates zu begeistern.

Heise hat auch Anfragen an andere Firmen geschickt, aber noch keine Antworten erhalten. Offen sind:

  • Acer
  • Asus
  • Asrock
  • Fujitsu
  • Gigabyte
  • MSI
  • Supermicro
  • Tyan

Wie immer: Haltet eure Systeme immer schön aktuell!